10. Nov. 2018 – Jubiläumskonzert im Schloss Massenbach


MEZZOFORTE … seit 2008 „

Das 10-jährige Bestehen unseres gemischten Chores MEZZOFORTE durften wir am 10.11.2018, im stimmungsvoll beleuchteten großen Saal des Schlosses Massenbach, mit 4 Gastchören feiern.

Unser gemischter Chor MEZZOFORTE unter der Leitung von Julia Stein eröffnete das Konzert mit dem Lied:

                  – Singen ist Leben

Unser 1 Vorsitzender Norbert Betz begrüßte alle Teilnehmer und Gäste und erzählte von den Anfängen des 2008 neugegründeten Chores und der damaligen Chorleiterin. Dann übergab er an Katrin Jalowski, welche weiter durch das Programm führte.

Am Klavier begleitete Heinrich Klassen.

Unser gemischter Chor MEZZOFORTE sang:

            – Musikanten sind in der Stadt

Es folgte der Schulchor unter der Leitung von Herrn Thomas Rauscher mit den Liedern:

            – Feen Lied
            – Wir Kinder haben Rechte
            – Keine Angst

Im Anschluss überreichte Norbert Betz an Herrn Rauscher eine Spende von 250€ für den Grundschulchor und bedankte sich für die gute Kooperation bei unseren Konzerten.

Als nächster Auftritt folgte MEZZOFORTE mit den Liedern:

            – Ein ehrenwertes Haus
            – Wunder geschehen
            – Memory
            – The Scat Calypso

Anschließend trat die Chorgemeinschaft Massenbachhausen unter der Leitung von Frau Olga Kunz auf.

Folgende Lieder wurden vorgetragen:

            – Chor der Landleute
            – Champagner-Lied
            – Barcarole
            – Funiculi-Funicula

Der nächste Programmpunkt wurde von dem Männerchor Leingarten unter der Leitung von Thomas Heckel mit folgenden Liedern bestritten:

            – Ich war noch niemals in New York
            – Ihr von morgen
            – Butterfly
            – Wo die roten Rosen blühen.

Anschließend trat der Chor „Querbeet„ aus Stetten unter der Leitung von Frau Kathrin Fedele mit folgende Liedern auf:

            – Thulasizwe
            – Odi et amor
            – For Music
            – Rama Lama Ding Dong

Der erste Vorsitzende bedankte sich beim Schlossherrn von Massenbach, bei allen teilnehmenden Chören, deren Leitungen und den Gästen. Es wurden kleine Präsente verteilt. Anschließend bedankte sich Günter Dörr im Namen des Chores MEZZOFORTE bei Norbert Betz für seinen unermüdlichen Einsatz für den Verein.

Zum Abschluss des Konzerts sang MEZZOFORTE das Lied:

            – Danke für die Stunden

Der anschließende Stehempfang im kleinen Schlosssaal wurde spontan von Harry Krämer stimmungsvoll musikalisch umrahmt, so dass der Konzertabend einen schönen Ausklang fand.

Es waren viele positive Stimmen zu dem gelungenen Jubiläumskonzertabend zu hören.

 

HST_Jubilaeumskonzert

21.10.2017 Unterhaltungsabend „Chorgesang trifft Blasmusik“


Zur achten Auflage eines musikalischen Unterhaltungsabends, diesmal mit dem Motto „Chorgesang trifft Blasmusik“, lud unser Verein am 21. Oktober 2017 in die herbstlich dekorierte Mehrzweckhalle ein.
Der Grundschulchor Massenbach, unter Leitung von Herrn Rauscher und unser gemischter Chor MEZZOFORTE, dirigiert von Julia Stein, bestritten den chorischen Teil des Programms.

Freundlicherweise begleitete Herr Rauscher unseren Chor mit der Gitarre.
Anschließend boten die „Gemminger SchloßparkMusikanten“ unter Andy Wild, dirigiert von Jürgen Siedel mit volkstümlichen Melodien und Schlagern ein stimmungsvolles musikalisches Erlebnis.
Für das leibliche Wohl wurde mit einem guten Speisenangebot, u.a. Krustenbraten und Wurstsalat, sowie reichhaltiger Getränkeauswahl, bestens gesorgt.
Auch eine Bar war für unsere Gäste geöffnet.

 

Im Vorfeld unseres Unterhaltungsabends erschien in der „Heilbronner Stimme“ folgender Artikel:

Hst_2017_Unterhaltungsabend_1

 

Am 23.10.2017 erschien in der „Heilbronner Stimme“ folgender Bericht bezüglich unserem Unterhaltungsabend:

Hst_2017_Unterhaltungsabend_2

 

Fotos vom Unterhaltungsabend:

12.11.2016 Konzert der Chöre in der Georgs-Kirche



Die evangelische Kirchengemeinde Massenbach-Massenbachhausen veranstaltete am Samstag den 12.11.2016 um 19:00 Uhr in der Massenbacher Georgs-Kirche ein „Konzert der Chöre“.

Unser gemischter Chor MEZZOFORTE  gestaltete zusammen mit einem Gitarrenensemble der Musikaschule Schwaigern bestehend aus Massenbacher Schülern, dem Musik- und Gesangsquartett Take Fo(u)r Hearts, dem Projekt-Männerchor aus Gesamt-Schwaigern  und dem Chor der Grundschule Massenbach das Programm.

Herr Pfarrer Immo Wache führte durch das Programm und Herr Andreas Gremmelmaier spielte am Klavier.
Das Konzert eröffnete der Schulchor unter der Leitung von Herrn Thomas Rauscher mit den Liedern:

  • Laudato si, o mi signore
  • Drachen im Wind
  • Unsere Stimme

Dann kam zu den Kindern der gemischte Chor MEZZOFORTE dazu und sie sangen gemeinsam das Lied:

  • Das wünsch ich Dir

Als nächster Auftritt folgte unter der Leitung von Julia Stein der gemischte Chor MEZZOFORTE mit den Liedern:

  • Dona Nobis
  • Hallelujah, Salvation and Glory      

Anschließend trat das Gitarrenensemble der Muikschule Schwaigern unter der Leitung von Chris Mareé  mit mehreren akustischen Stücken auf.

Beim zweiten Auftritt des gemischten Chor MEZZOFORTE wurden folgende Lieder vorgetragen:

  • Gib mir Musik
  • You Raise Me Up
    Gemeinsam gesungen mit der Mezzosphranistin Deborah Feth
  • Heaven Is A Wonderful Place

Der nächste Programmpunkt wurde vom Quartett Take fo(u) Hearts in eigener Moderation mit folgenden Stücken bestritten:

  • Nimm mich wie ich bin…
  • Why god…
  • Love never dies…
  • The Prayer…

Zum Abschluss trat der Gesamt-Schwaigerner Männerchor unter der Leitung von Werner Schilling mit folgenden Liedern auf:

  • Tabje pajom
  • Heilig, Heilig
  • Herr, Deine Güte reicht…
  • Dank am Abend

Beim anschließenden Stehempfang im Foyer der Grundschule waren viele positive Stimmen zu dem gelungenen Konzertabend zu hören.

03.06.2016 Schwaigern in Concert


Anlässlich des 1.250 Jubiläumsjahres der Stadt Schwaigern fand am 03.06.2016 in der Stadtkirche „Schwaigern in Concert „ statt.

Unser gemischter Chor Mezzoforte bereicherte dieses schöne Konzert mit folgenden Liedern:

–     Das Wort heißt Frieden
–     Come Back to the sea
–     Gib mir Musik

Youtube-Link

–     Halleluja, Salvation and Glory

Youtube-Link

14.11.2015 Unterhaltungsabend „Chorgesang trifft Blasmusik“


Zur siebten Auflage eines musikalischen Unterhaltungsabends, mit dem Motto „Chorgesang trifft Blasmusik“, lud unser Verein am 14. November 2015 in die herbstlich dekorierte Mehrzweckhalle ein. Der Grundschulchor Massenbach, unter Leitung von Herrn Rauscher und unser gemischter Chor „MEZZOFORTE“, dirigiert von Julia Stein, bestritten den chorischen Teil des Programms. Abschließend bot die „Hausmacher Blaskapelle“ aus Eppingen mit böhmisch-mährischen Klängen ein zünftig-stimmungsvolles musikalisches Erlebnis. Freundlicherweise hatte Herr Rauscher die Moderation des Abends übernommen. Für das leibliche Wohl wurde mit einem guten Speiseangebot, u.a. Grill-Hähnchen und -Haxen, sowie reichhaltiger Getränkeauswahl, bestens gesorgt. Auch eine Bar war für unsere Gäste geöffnet.

15.11.2014 Konzert der Chöre in der Georgs-Kirche


Die evangelische Kirchengemeinde Massenbach-Massenbachhausen veranstaltete am Samstag den 15.11.2014 um 19:00 Uhr in der Massenbacher Georgs-Kirche ein „Konzert der Chöre“.

Mit unseren beiden Chören, Männerchor und gemischter Chor MEZZOFORTE gestaltete unser Gesangverein „Eintracht“ 1873 Massenbach e.V. zusammen mit dem Chor der Grundschule Massenbach das Programm.

Herr Pfarrer Immo Wache führte durch das Programm, Herr Daniel Zedi spielte am Klavier und Carmen Jüngling an der Orgel.

In unterschiedlichen Aufstellungen wurden Chorstücke vom Grundschulchor, vom Männerchor und vom gemischten Chor MEZZOFORTE vorgetragen.

Das Konzert begann mit dem stimmungsvollen Einzug des Grundschulchores und des gemischten Chores MEZZOFORTE mit dem gemeinsam gesungenen Stück „Laudate omnes gentes“.

Anschließend trat unser Männerchor unter der Leitung von Frau Irma Stolz auf.

Folgende Lieder wurden vorgetragen:
– Glaube, Liebe, Träume
– Das Wort heißt Frieden
– Motette

Es folgte der Schulchor unter der Leitung von Herrn Thomas Rauscher mit den Liedern:
– Hört nur, wir singen gern
– Kinder haben Rechte

Dann kam zu den Kindern der gemischte Chor MEZZOFORTE dazu und sie sangen gemeinsam das Pur-Lied:
– Abenteuerland

Als nächster Auftritt folgte unter der Leitung von Julia Stein der gemischte Chor MEZZOFORTE mit den Liedern:
– Ameno
– Agnus Dei
– He’s got the whole world in his hands

Bei seinem zweiten Auftritt wurde unser Männerchor durch Sänger vom TSB-Sängerbund Horkheim verstärkt. Gemeinsam sangen wir die Lieder:
– Liebe ist unendlich
– Tebje pajom

Dann folgte der gemeinsame Auftritt unserer beiden Chöre Männerchor und MEZZOFORTE, dirigiert von Julia Stein, mit dem Schweizer Volkslied:
– Legt sich die Nacht übers Tal

Der nächste Programmpunkt wurde von MEZZOFORTE bestritten, die vorgetragenen Lieder waren:
– Lord, I Want to be a Christian
– Ubi Caritas

Anschließend kam der Grundschulchor dazu und gemeinsam wurde das Lied „Rock my soul in the bosom of Abraham“ gesungen, wobei das Publikum begeistert mitmachte.

Zum Abschluss des Konzerts erfolgte der gemeinsame Auszug des Schulchores und des Chores MEZZOFORTE mit dem Lied „Laudate omnes gentes“.

Beim anschließenden Stehempfang im Foyer der Grundschule waren viele positive Stimmen zu dem gelungenen Konzertabend zu hören.

13.11.2010 Unterhaltungsabend „Sing & Dance“


Bericht der Heilbronner Stimme über unsere Veranstaltung Sing&Dance am 13.11.2010 Die Tanzgarde Leintalfunken des Carneval-Clubs Massenbachhausen zeigte einen Tanz aus dem Musical „Fame“.Foto: Konrad Fischer Schwaigern – „Stampfen, Klatschen, Schnippen“, rief Thomas Rauscher dem Publikum in der vollbesetzten Mehrzweckhalle Massenbach zu, das begeistert mit ihm übte. Dann sangen die Zweit- und Drittklässler des Grundschulchors zur Elektrogitarre und zum Rhythmus der Zuschauer mit klaren Stimmen fröhliche Lieder. Das war einer der Höhepunkte des Unterhaltungsabends „Sing Dance“, den das Publikum mit ausgiebigem Beifall quittierte. Der Gesangsverein Eintracht Massenbach hatte ein vielseitiges Programm zusammengestellt, das dem Motto voll gerecht wurde. Starke Leistung „Für einen so kleinen Verein ist das eine beeindruckende Leistung“, meinte Heinz Kunert, Vorsitzender der Leintal-Sängervereinigung und einer der Ehrengäste des Abends anerkennend. Das sei ganz in seinem Sinne, dass sich die Gesangvereine nicht nur selbst darstellen, sondern auch Leistungen anderer Mitstreiter gezeigt würden. Norbert Betz, der Erste Vorsitzende des Gastgebers, führte mit ruhiger Stimme und sachkundig durch die verschiedenen Programmpunkte, die von dem Männerchor und dem Chor Mezzoforte des eigenen Vereins und dem Chor des Turn- und Gesangsvereins Eintracht Neipperg, dem Tanzpaar Natalie und Melanie und der Tanzgarde Leintalfunken des Carneval-Clubs Massenbachhausen sowie der Line-Dance-Gruppe Lucky Liners aus Schwaigern getragen wurden. Die Chöre boten deutsche Volkslieder, amerikanische Weisen aus der jüngsten Vergangenheit und moderne Popmusik. Die Darbietungen wurden durchweg einfühlsam und mit spürbarer Begeisterung vorgetragen. Die fast artistischen Tänze von Natalie und Melanie aus „König der Löwen“ und der farbenfroh gekleideten Leintalfunken mit einer Sequenz aus dem Musical „Fame“ sprühten vor Lebenslust und Tempo und rissen die Zuschauer mit. Der Präsident der Massenbachhausener Carnevalisten, Albrecht Fauser, lockerte den Abend zusätzlich auf, indem er das Prinzenpaar vorstellte und mit heiteren Büttenreden einen Vorgeschmack auf die Faschingszeit gab. Line-Dance war vielen im Publikum sicherlich nicht so geläufig. Die Lucky Liners boten mit den exakten Schrittfolgen ihrer Gruppentänze zu amerikanischer Folkmusik einen interessanten Einblick in diese Tanzgattung. Nachwuchssorgen „Wir organisieren alle zwei Jahre einen heiteren Unterhaltungsabend, der nicht nur unsere Chöre in den Vordergrund stellt“, meinte Norbert Betz am Ende des Abends. „Ich bin mit der Teilnahme der Bevölkerung sehr zufrieden.“ Große Sorge bereitet dem Vereinschef allerdings der fehlende Nachwuchs. „Der Männerchor“, machte Betz deutlich , „ist besetzungsmäßig an seiner Schmerzgrenze angekommen“.

23.05.2010 Festumzug „100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Massenbach“


Vom 21-23.05.2010 feierte ganz Massenbach das 100-jährige Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr. Am Samstag, den 22.05.10, fand ab 19:00 Uhr der offizielle Festakt statt. Beim anschließenden Unterhaltungsprogramm, mit Beiträgen der Massenbacher Vereine, war unser Chor MEZZOFORTE, unter der Leitung von Frau Keitel, aktiv.
Am Sonntag, den 23.05.10 ab 14:00 Uhr beteiligte sich der Gesangverein „Eintracht“ Massenbach, mit einem schön gestalteten und geschmückten Wagen, am Festumzug. Unser Sängerkamerad Walter Kern stellte uns den Traktor mit Anhänger zur Verfügung und Günter Dörr, Gunther Fux und Hermann Müller haben die Gestaltung des Wagens geplant und realisiert.

27.06.2009 87. Leintalchorfest


Am 27.06.2009 fand in der Massenbacher Mehrzweckhalle das 87. Leintalchorfest statt.
Die Ausrichtung hatte unser Verein übernommen.

Das Konzertsingen der Leintalchöre stand unter dem Motto „Singen ist Leben“.

Beginn war um 19:30 h mit dem Fahneneinmarsch und dem gemeinsam gesungenen Lied „Gruss der Leintal-Sängervereinigung“.
Unser Männerchor eröffnete das Konzertsingen mit dem Lied:
–           Unser tägliches Brot
Norbert Betz begrüßte die Sängerinnen und Sänger sowie alle Gäste von nah und fern.
Mit
–           Capriccio
–           Froher Sängermarsch
setzten wir unseren Liedvortrag fort.
Dann folgte die Ansprache von Herrn Heinz Kunert, dem Vorsitzenden der Leintal-Sängervereinigung.
Zur Programmgestaltung trugen folgende Chöre bei:
            Gesangverein Liederkranz Frankenbach e.V. (Gem. Chor)
            Gesangverein Neckargartach e.V. (Gem. Chor)
            Gesangverein „Edelweiss“ Stetten (Männerchor)
            Chorgemeinschaft Massenbachhausen (Gem. Chor)
            Männerchor Leingarten 1849 e.V.
            Liederkranz Schwaigern e.V. (Gem. Chor)
            Chorgemeinschaft Massenbachhausen (Chor Pro Vocale)

Dann erfolgte die Ehrung der Jubilare.

Zum Schluss des Konzertsingens trat unser gemischter Chor „MEZZOFORTE“ auf.
Es wurden die Lieder:
            Sailing
            Tanz unter Sternen
            Ev’rybody Loves Saturday Night
vorgetragen.

Mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Miteinander – füreinander“ wurde das Konzert beendet.

Das gemütliche Beisammensein wurde in der Weinlaube fortgesetzt. Dabei wurden noch weitere Lieder in zwangloser Weise gesungen.

06.11.2004 Unterhaltungsabend „Fest der Melodien“


Sechs Chöre und Instrumentalensembles musizieren bei der Eintracht Massenbach, ein echtes „Fest der Melodien“. Beim „Fest der Melodien“ des Gesangvereins Eintracht Massenbach gaben sich die Musiker die Klinke in die Hand. Insgesamt sechs Gruppen waren angetreten, um den rund 350 Besuchern einen vergnüglichen Abend mit bekannten Schlagern, neu arrangierten Chansons und den Liedern zum Mitklatschen zu bieten. Auch die Dekoration in der Mehrzweckhalle, die vor allem aus Weinlaub bestand, war stilvoll gelungen. „Es gar uns einige Zeit gekostet, all die Blätter zu organisieren“, meinte der Erste Vorsitzende der Eintracht, Norbert Betz, mit einem Schmunzeln, „schließlich ist Massenbach keine Weinbaugemeinde“. Mit dem Gesangverein Frohsinn aus Nordhausen, dem Massenbacher Flötenensemble unter Claudia Hauber, dem Akkordeon-Orchester der Stadtkapelle Schwaigern, dem Massenbacher Frauenchor-Projekt „Mezzoforte“, dem Theaterensemble „Brodwee Drubbe“ und seinem eigenen Chor hatte Betz viele Freunde gewinnen können, die alle voller Begeisterung bei der Sache waren. In gewohnter versierter Manier leitete Edmund Maier seine Massenbacher Mannen am Piano. Es waren vor allem anglophile Werke, denen sich die Eintracht widmete. „Es zieht unser Lied in die Welt“, einer Version von „Stars and Stripes forever“, wurde dabei eben so melodisch und präzise interpretiert wie „Annie Laurie“, ein schottisches Volkslied, der Gospel „O Happy Day“ oder die Bürgerkriegshymne „Glory! Halleluja!“. Ohne jegliche Brüche trugen die Massenbacher Sänger ihr Programm vor. Unterstützt wurden sie von Solotrompeterin Elke Keitel. Fünf kleinerer Stücke spielten die Kids des Flötenensembles. Vor allem „Tanz mir nicht mit meiner Jungfer Käther“ überzeugte durch seine rhythmische Stimmigkeit. Der Gesangverein Frohsinn Nordhausen ist in diesem Jahr 150 geworden. Statt in einer Festschrift hat er sein Jubiläum in einem Lied verarbeitet. Entstanden ist eine muntere Freudenhymne, das „Frohsinn-Lied“ von Dirigent Joan Lungu und Harald Böhret. Ein Potpourri an Walzern von Josef Strauß verbreitete dann ebenso gute Laune, wie die Ode an Württemberg, „Heimat mein Rebenland“. Die Tasten liefen wie Uhrwerke beim Programmteil, der vom Akkordeon-Orchester Schwaigern gestaltet wurde. Speziell das Beatles-Medley mit bekannten Hits wie „Obladi Oblada“, „All you need is love“ und „Hey Jude“ wurde heftigst beklatscht. Aber auch die Reminiszenz an den französischen Chansonnier Gilbert Becaud war klanglich nahezu makellos und ließ das Publikum staunen. Ein so großes Spektrum an Möglichkeiten hatte mancher dem Akkordeon gar nicht zugetraut. Auch der Vorsitzende der Leintal-Sängervereinigung Heinz Kunert, war sehr angetan. Alle zwei Jahre kommen sie für einen Auftritt aus dem Nichts, die Damen von „Mezzoforte“, dem Frauenchorprojekt. Unterstützt von Andreas Geng an der Gitarre, brillierten sie bei „Lollipop“ und „Liebeskummer lohnt sich nicht“. Die „Brodwee Drubbe“ belustigte die Gäste mit einer Playbackshow in Anlehnung an den Kinoerfolg Sister Act. Die Schauspieler waren als Nonnen verkleidet und brachten fast die Bühne zum Einsturz, als sie zur poppigen Musik des Films eine ausgeklügelte Choreografie auf Parkett legten. Heilbronner Stimme vom 9.11.2004.

24.05.2003 81. Leintal-Chorfest


Am 24.05.2003 fand das Leintalchorfest in Massenbach statt.

Nachfolgend der Bericht der Heilbronner Stimme: Singend und swingend durch die ganze Welt

„Es zieht unser Lied in die Welt“ – unter diesem Motto feierten die acht Chöre der Leintal – Sängervereinigung am Samstag zum 81. Mal ihr alljährliches Chorfest. Zahlreiche Gäste füllten die Mehrzweckhalle in Massenbach – auch, um dem Massenbacher Männerchor „Eintracht“ zu seinem 130jährigen Jubiläum zu gratulieren. „In Freud und Leid zum Lied bereit“ hat sich der Verein auf seine dekorative Fahne geschrieben. Sie zeigt einen Schwan mit ausgebreiteten Flügeln vor einer Leier auf blauschwarzem Tuch. Haben die Vereinsgründer 1873 geahnt, als sie einen Schwan zu ihrem Symbol wählten, dass nicht nur Freud, sondern vor allem Leid, die vielen künftigen Sänger – Generationen mit ihrem Gesang begleiten werden? Durch Kaiserreich, Weimarer Republik und Nazizeit hat sich der Chor gesungen. Und er wird, während der zwei Weltkriege, wahrhaftig manchen Schwanengesang angestimmt haben. „Spiel mir eine alte Melodie“ sangen die Männer von „Eintracht“ zum Auftakt der Veranstaltung. Viele Lieder, viele Melodien, die sie kennen und singen, kannten und sangen bereits die Männer, die den Verein einst gründeten. Lieder verbinden die Menschen mit den Menschen, die vor ihnen die Welt bewohnten. Und sie verbinden sie mit ihren Zeitgenossen weltweit. „Lieder künden von Ereignissen und persönlichen Schicksalen, von menschlichen Stärken und Schwächen, sowie von geheimen Wünschen und eigenen Gefühlen“, sagte der Vorsitzende Heinz Kunert in seiner Festrede über dieses überaus lebendige Kulturerbe. Frankenbach, Neckargartach, Leingarten, Schwaigern, Stetten, Massenbach und Massenbachhausen – das Leintal sang. „Gemeinsames Singen schafft ein unvergleichliches Gefühl der Zusammengehörigkeit.“ Sie träfen sich nicht zu einem Sängerkrieg, betonte Kunert, die Gemeinschaft stünde im Vordergrund. Eine Gemeinschaft aus acht Chören unterschiedlichster Prägung. Männerchöre mit etwa 20 Sängern, wie „Eintracht“. Oder große gemischte Chöre, die bis zu 70 Personen auf die Bühne bringen, nebst Schlagzeug, Bass und Piano wie der „Liederkranz Leingarten“. Traditionelle Feierlichkeit war ebenso vorhanden wie Pep und Pfiff eines so jungen Chores wie „Edelweiß“ aus Stetten. Die Chöre bewegten sich, je nach Temperament und Ausstattung, singend und swingend durch die ganze Welt: Sterne leuchteten am tiefblauen Himmelszelt über Russland, die Saale meanderte still vor sich hin und durch die Straßen Rios wälzte sich ein ausgelassener Festzug. Schnulze traf auf Welthit, traf auf Gospel, auf Shanty, um von alten Chorsätzen abgelöst zu werden. „Mund“ reimte sich auf „Herzensgrund“. Und „der Pickel auf dem Rücken“ reimte sich auf „ausdrücken“. Der bevorzugte Aufenthaltsort der Sängerinnen und Sänger war Latein – und Südamerika. Rumba, Salsa, Samba waren die Rhythmen des Abends. Die Zuhörer ließen sich von der unbekümmerten Lebensfreude, die diese Musik ausstrahlt, anstecken. „Ramona – zum Abschied sage ich dir good bye“, sangen sie einträchtig, die Männer von „Eintracht“. Kein Schwanengesang, trotz der Schwierigkeiten, die gerade Männerchöre haben, Nachwuchs zu finden. Lieder ziehen in die Welt, und immer werden sich Menschen finden, die sie weitertragen.

09.11.2002 Liederabend


Am 09.11.2002 fand unser Liederabend in der bis auf den letzten Platz besetzten Massenbacher Mehrzweckhalle statt. Der Abend wurde durchweg von allen Gästen sehr gelobt und als gelungen bezeichnet. Das Programm wurde von den Gastchören Frohsinn Großgartach, der Chorgemeinschaft Massenbachhausen, dem Grundschulchor Massenbach, dem Massenbacher Frauenchor „Mezzoforte“, der Brodwee-Drubbe Massenbach und der Eintracht Massenbach gestaltet. Im Anschluss verweilten die Gäste noch bis in die frühen Morgenstunden an unserer Weinlaube.